Weblog Simpleblog kostenlos selbermachen!


NEWS

Witzig30.3.2010
How long could you survive chained to a bunk bed with a velociraptor?

Created by Oatmeal

0 Comments | Add a Comment | Permanent Link

Endlich! Prag 20093.1.2010

bergsteigerWer sagt's denn, Prag muss nicht immer wild sein. Fast so gemütlich wie eine Kaffeefahrt, aber glücklicherweise nicht annähernd so teuer. Deswegen hat auch niemand einen Grund der nächsten Fahrt (30.07. - 01.08.2010) fern zu bleiben.

Der Dank für die Bilder geht an Herrn Möller, der sie bis vor kurzem unter Verschluss hielt. Viel Spaß damit!

Hier sind die gesammelten Werke

0 Comments | Add a Comment | Permanent Link

Legendär und unvergessen29.12.2009
1 Comments | Add a Comment | Permanent Link

Kunde müsste man sein22.9.2009
Das Gute am Agentur-Leben: die Kunden. Sorgen sie doch am Ende dafür, dass der gewählte Beruf niemals wirklich langweilig wird.
Das Schlechte am Agentur-Leben: die Kunden. Triezen Sie einen doch manchmal so umfangreich, dass man sich mit der getätigten Berufswahl unsicher wird.

Jüngster Vorfall: ich arbeite gerade an einem Website-Relaunch für ein Softwarehaus. Für den zentralen Banner haben wir unter anderem einen Herrn gewählt, der das verkörpert, was die Zielgruppe gern wär - alt (das hat sie bereits geschafft) und entspannt (mit funktionierender Software in den Firmenbüchsen). Und der Herr, der dafür herhalten musste, ist der hier:

Mann

Nun kam unsere Kundin nach der ersten Begeisterung auf den Trichter - durch Chefs oder andere Opinion-Leader beeinflusst - dass dieses Bild zu "stock-mäßig" aussieht. Wie von der Fotodienst-Flohmarktrampe gefallen eben. Nun gut, war nicht unbedingt meine Meinung, aber eine gewisse Voreingenommenheit konnte ich mir selbst auch nicht abstreiten.

Für Freude sorgte dann aber der Vorschlag der Kundin - ein Bild, das - sagen wir - wie spontan geschossen aussieht (zwinker, zwinker):

Stockphoto

Nach reichlicher Überzeugungsarbeit durfte der entspannte Typ dann doch bleiben - und ich bei meiner Überzeugung, dass Kunden den Alltag bunter machen.


0 Comments | Add a Comment | Permanent Link

Herbstgefühle in Argentinien12.4.2009

Dass ich in drei Wochen Argentinien viel vom Land gesehen hätte, kann ich eigentlich kaum behaupten. Das Land ist unglaublich groß. Die andere Sache ist, dass jeder Ort für sich zum Bleiben einlädt und einen gar nicht mehr weglassen möchte.
Meine Reise begann in Buenos Aires, einer wuseligen 13 Millionenstadt, die es trotzdem schafft, durch ihren relaxten Charme zu bestechen. Eine Woche hatte ich dort um Sprache und Leute kennen zu lernen. Eine komfortable Übernachtbusfahrt (15h) später landete ich in Mendoza. Die Stadt ist angenehm klein und die Umgebung lockt mit Weingütern. Die spektakulärste Gegend liegt aber weitere 16 Busstunden weiter nördlich. Die Salta Region ist vollgepackt mit unglaublicher Landschaft - Berge, die wegen ihrer Farbgebung fast wie Regenbogen ausssehen, freilaufende Lamas (und Esel) und natürlich die unglaublichen trockenen Salzseen (Salinas Grandes). Wer nach einer ernsthaften Überdosis Landschaft sucht, wird sie hier finden.

Aber seht selbst, hier gibt's das Album.

0 Comments | Add a Comment | Permanent Link

Page 1 von 20
Letzte Seite | Nächste Seite



hosted by simpleblog.org